Dezember 2019

 

Nun ist Blanda schon 14 Monat alt... wie die Zeit doch rennt, Wahnsinn!

Meinen irgendwann einmal gefassten Vorsatz, einmal im Jahr mit meinen von meinen beiden Hündinnen eine Ausstellung zu besuchen, musste ich für 2019 noch ganz kurz vor Jahresende in die Tat umsetzen und da Kassel eine "mal eben fahrbare" Entfernung für uns ist, hatte ich mich entschlossen, die kleine Maus in der Jugendklasse auf der IRA Kassel am 08.12.2019 zum ersten mal starten zu lassen.

 

Wie es kommen sollte... sie wurde natürlich kurz nach Meldung zum ersten Mal läufig... und.. ließ sich für meine Erfahrungen bisher mit Elja eher ungewöhnlich lange Zeit damit... Ich sah unseren Start schon stark wanken - zumal ich selbst mir noch Ende Oktober eine sehr schmerzhafte und langwierige Verletzung am rechten Knie zugezogen hatte - keine guten Aussichten...

 

Unsere liebe Freundin und ebenfalls Beaglerin Sonja erklärte sich bereit, mit Blanda den Start ins Ausstellungsleben zu meistern und... sie waren erfolgreich:

ERSTE Ausstellung, allein (ohne Mama unterwegs), während ihrer ERSTEN Läufigkeit und die beiden erliefen sich ein vorzüglich!!!

 

Ich bin mega stolz auf sie und hätte mir keinen schöneren Start erträumen lassen! Danke Sonja für deine Hilfe und Coolness im Ring!!!!

 

Die erste Hürde auf dem Weg zur Zuchtzulassungsprüfung ist gemeistert - nun müssen wir noch die Hüfte röntgen lassen und einen Gentest (IGS) durchführen, dann kann es Ende April 2020 zur Zuchtzulassungsprüfung nach Steinhagen gehen....

 

Wir sind gespannt....

Blandas erste Urkunde - und dann ein vorzüglich 🥰
Blandas erste Urkunde - und dann ein vorzüglich 🥰


Februar 2020

Es wird langsam Zeit, dass ich die beiden letzten Voraussetzungen für die Anmeldung zur Zuchtzulassungsprüfung Ende April in Steinhagen in Angriff nehme: 
ein HD Gutachten und den Gentest auf IGS, da sie wie ihre Mama Trägerin sein könnte.

Ich überlege, wann ich das nächste mal auf Fehmarn bin und lasse mir für den Rückweg am 24.02.2020 einen Termin in der Tierklinik Oerzen bei Dr. Koch geben - großer Vorteil hier: ich erfahre direktdas HD Ergebnis, denn Dr. Koch ist der Gutachter für Beagle in Deutschland. 

Als ich ankomme ist die Praxis gerappelt voll und trotz Termin muss ich recht lange warten. In Anbetracht der Tatsache, dass wir im Anschluss noch mal gute 3,5 Stunden Auto fahren bis nach Hause werde ich natürlich schon recht schnell nervös - zumal das Wetter furchtbar ist: Starkregen in einer Tour... 
Wir werden aufgerufen, dürfen in den nächsten Warteraum. Dort dauert es nochmal etwas, bis wir zum Gespräch und zur Voruntersuchung reingerufen werden. Blanda bekommt eine Spritze und wir dürfen zurück in den Vorraum. Nach ein paar Minuten wird sie abgeholt. Nun sitze ich dort alleine und einmal mehr frage ich mich: warum mache ich das alles eigentlich?
Es dauert ein paar Minuten, bis ich Bewegung sehe und man mir meine kleine wiederbringt - sie läuft selbst zu mir und wedelt mit der Rute - was eine Freude!!! 
Nun warten wir wieder... noch einmal werden wir aufgerufen. „Sieht gut aus, tolle Hüfte“! Auf meine Nachfrage bekomme ich ein „A“ zu hören und das Bild am PC gezeigt - sauber, echt! Der Doktor hat nicht viel Zeit, ist sehr gestresst. Wir verabschieden uns kurz.

Als ich das Wartezimmer betrete, weiß ich warum: es ist noch voller geworden und in einer Stunde ist hier eigentlich Feierabend...
Blanda geht etwas wacklig auf den Beinen mit mir zur Anmeldung. Während ich die Untersuchung bezahle, legt sie sich nochmal hin. Den Weg zum Auto legen wir zügig zurück - es schüttet wie auf Eimern und ist inzwischen dunkel... eine anstrengende Heimfahrt liegt vor uns. 
Mutter und Tochter begrüßen sich kurz, dann fahren wir los... 4,5 Stunden haben wir gebraucht bis nach Hause - keine schöne Fahrt, aber meine erste eigene Nachzuchthündin hat wie ihre Mama eine A-Hüfte!!! 

Ich bin meeeega stolz und dankbar!

April 2020

 

F... Corona...

eigentlich wäre Ende des Monats die Zuchtzulassungsprüfung in Steinhagen gewesen... die fällt wohl erstmal aus und niemand weiß derzeit, wie lange... 

 


Juni 2020

Unter strengen Auflagen darf am 20. und 21. Juni in Steinhagen eine doppelte Zuchtzulassungsprüfung durchgeführt werden und... Blanda hat natürlich - wie von mir befürchtet - nichts besseres zutun, wie am 10. Juni mal schön das zweite mal läufig zu werden... na super, wieder ne läufige Hündin auf dem Richtertisch und dann wohlmöglich noch in der Standhitze...


20. Juni 2020

 

Es ist soweit.... mitten in Blandas Läufigkeit, die Welpen von Elja gerade gute 3 Wochen alt heißt es: auf nach Steinhagen zur etwas anderen Zuchtzulassungsprüfung unter Corona-Bedingungen...

Was war ich aufgeregt... Bibbern, dass ich mit Blanda in der Standhitze nicht all zu lange warten muss, bis wir dran kommen (mit intakten Rüden auf dem Platz kein Spass für alle beteiligten und bei dem sonnigen und warmen Wetter on top noch weniger), um schnell wieder bei Elja und ihren Welpen sein zu können.

 

Es lief alles mega super top organisiert. Lediglich die Anmeldung und Verzögerung beim Start der Prüfung war etwas nervaufreibend. Letzt endlich muss man aber definitiv sagen, dass das Team um die Prüfungsorganisatoren viel, viel Erfahrung hat im Ausrichten von Zuchtzulassungen und Ausstellungen und hiervon definitiv profitiert hat. Es war alles mega gut organisiert, vorbereitet und durchdacht. 

 

Mit etwas Verzögerung starteten ohne vorheriges toben der Prüflinge auf den Wiesen die Tests und Begutachtungen.

Für mich alles etwas anders wie bei Elja damals, da Blanda ja läufig war und wir bei den "freilauf" Tests nur unter den läufigen Hündinnen sein durften auf einem extra Platz.

Bei den Tests Geräuschempfindlichkeit, Verhalten in der Meute, Verhalten angeleinter Hund gegenüber Menschen und untereinander, als auch Verhalten angeleinter Hund gegenüber einer auffälligen Person ist die Lütte so da durch spaziert - mit Bestbeurteilungen. Ich hatte auch nicht wirklich etwas anderes erwartet von ihr, aber unter Läufigkeitsbedingungen - man weiß ja nie...

 

Nach einer kleinen Wartepause unter den läufigen Hündinnen auf einem gesonderten Platz, die mir natürlich unendlich lang vorkam... kamen die läufigen Hündinnen als erstes in die Formwertbeurteilung - hierüber war ich natürlich sehr, sehr froh, denn bei 20 Prüflingen wäre der Tag sonst seeeehr lang geworden... und ich erst wieder seeehr spät daheim bei unseren Welpen gewesen. Nunja, die zwei sich in der Standhitze befindenden läufigen Damen waren natürlich auch schwer verliebt ineinander und es war recht lustig, ihnen bei den Paarungsversuchen zu zu sehen... Um sie nicht vollkommen aus der Konzentration zu bringen, haben wir natürlich versucht, sie etwas zu trennen, aber da wir auf dem Platz nur einen kleinen Schattenbereich hatten, den wir alle bevorzugt haben... nicht so ganz gelungen.

 

Es kam alles, wie es kommen sollte: doch sichtlich durch den Wind und aus der Puste musste die kleine Blanda dann auf den Richtertisch - au weia, ob das gut geht...

Es ging gut - puuuuuhhhhhh

 

Wir präsentieren stolz - nach bestandener Arbeit im Schatten des Kofferraums - unsere erste eigene Nachzuchthündin:

THE CUDDLY TRACKER BLANDA

 

zugelassen zur Formwertzucht seit dem 20. Juni 2020 durch die Richter Herrn J. Eberhardt und Frau R. Christian
zugelassen zur Formwertzucht seit dem 20. Juni 2020 durch die Richter Herrn J. Eberhardt und Frau R. Christian

Besonders gefreut habe ich mich über die ausdrückliche Anerkennung der wirklich seit Welpenzeit an vorhandenen top Bemuskelung von ihr - O-Ton Hr. Eberhardt "eine auffallend gut bemuskelte, kompakte Junghündin".