Dezember 2019

 

Nun ist Blanda schon 14 Monat alt... wie die Zeit doch rennt, Wahnsinn!

Meinen irgendwann einmal gefassten Vorsatz, einmal im Jahr mit meinen von meinen beiden Hündinnen eine Ausstellung zu besuchen, musste ich für 2019 noch ganz kurz vor Jahresende in die Tat umsetzen und da Kassel eine "mal eben fahrbare" Entfernung für uns ist, hatte ich mich entschlossen, die kleine Maus in der Jugendklasse auf der IRA Kassel am 08.12.2019 zum ersten mal starten zu lassen.

 

Wie es kommen sollte... sie wurde natürlich kurz nach Meldung zum ersten Mal läufig... und.. ließ sich für meine Erfahrungen bisher mit Elja eher ungewöhnlich lange Zeit damit... Ich sah unseren Start schon stark wanken - zumal ich selbst mir noch Ende Oktober eine sehr schmerzhafte und langwierige Verletzung am rechten Knie zugezogen hatte - keine guten Aussichten...

 

Unsere liebe Freundin und ebenfalls Beaglerin Sonja erklärte sich bereit, mit Blanda den Start ins Ausstellungsleben zu meistern und... sie waren erfolgreich:

ERSTE Ausstellung, allein (ohne Mama unterwegs), während ihrer ERSTEN Läufigkeit und die beiden erliefen sich ein vorzüglich!!!

 

Ich bin mega stolz auf sie und hätte mir keinen schöneren Start erträumen lassen! Danke Sonja für deine Hilfe und Coolness im Ring!!!!

 

Die erste Hürde auf dem Weg zur Zuchtzulassungsprüfung ist gemeistert - nun müssen wir noch die Hüfte röntgen lassen und einen Gentest (IGS) durchführen, dann kann es Ende April 2020 zur Zuchtzulassungsprüfung nach Steinhagen gehen....

 

Wir sind gespannt....

Blandas erste Urkunde - und dann ein vorzüglich 🥰
Blandas erste Urkunde - und dann ein vorzüglich 🥰
Februar 2020

Es wird langsam Zeit, dass ich die beiden letzten Voraussetzungen für die Anmeldung zur Zuchtzulassungsprüfung Ende April in Steinhagen in Angriff nehme: 
ein HD Gutachten und den Gentest auf IGS, da sie wie ihre Mama Trägerin sein könnte.

Ich überlege, wann ich das nächste mal auf Fehmarn bin und lasse mir für den Rückweg am 24.02.2020 einen Termin in der Tierklinik Oerzen bei Dr. Koch geben - großer Vorteil hier: ich erfahre direktdas HD Ergebnis, denn Dr. Koch ist der Gutachter für Beagle in Deutschland. 

Als ich ankomme ist die Praxis gerappelt voll und trotz Termin muss ich recht lange warten. In Anbetracht der Tatsache, dass wir im Anschluss noch mal gute 3,5 Stunden Auto fahren bis nach Hause werde ich natürlich schon recht schnell nervös - zumal das Wetter furchtbar ist: Starkregen in einer Tour... 
Wir werden aufgerufen, dürfen in den nächsten Warteraum. Dort dauert es nochmal etwas, bis wir zum Gespräch und zur Voruntersuchung reingerufen werden. Blanda bekommt eine Spritze und wir dürfen zurück in den Vorraum. Nach ein paar Minuten wird sie abgeholt. Nun sitze ich dort alleine und einmal mehr frage ich mich: warum mache ich das alles eigentlich?

Es dauert ein paar Minuten, bis ich Bewegung sehe und man mir meine kleine wiederbringt - sie läuft selbst zu mir und wedelt mit der Rute - was eine Freude!!! 
Nun warten wir wieder... noch einmal werden wir aufgerufen. „Sieht gut aus, tolle Hüfte“! Auf meine Nachfrage bekomme ich ein „A“ zu hören und das Bild am PC gezeigt - sauber, echt! Der Doktor hat nicht viel Zeit, ist sehr gestresst. Wir verabschieden uns kurz.

Als ich das Wartezimmer betrete, weiß ich warum: es ist noch voller geworden und in einer Stunde ist hier eigentlich Feierabend...
Blanda geht etwas wacklig auf den Beinen mit mir zur Anmeldung. Während ich die Untersuchung bezahle, legt sie sich nochmal hin. Den Weg zum Auto legen wir zügig zurück - es schüttet wie auf Eimern und ist inzwischen dunkel... eine anstrengende Heimfahrt liegt vor uns. 
Mutter und Tochter begrüßen sich kurz, dann fahren wir los... 4,5 Stunden haben wir gebraucht bis nach Hause - keine schöne Fahrt, aber meine erste eigene Nachzuchthündin hat wie ihre Mama eine A-Hüfte!!! 

Ich bin meeeega stolz und dankbar!